News

Gute Ideen lohnen sich!

Das Siegerteam des 'Strascheg Award für Entrepreneurship 2017'
Das Siegerteam des 'Strascheg Award für Entrepreneurship 2017'

[28|11|2017]

Studententeam der FK03 gewinnt Hauptpreis des „Strascheg Award für Entrepreneurship 2017“ in Höhe von €5.000,00.

 

Im Rahmen des E’ship Days, ausgerichtet durch das Strascheg Center for Entre-preneurship (SCE) unter der Leitung von Professor Dr. Klaus Sailer, wurden bei dem Ideenwettbewerb der Hochschule München die Sieger des Strascheg Award 2017 gekürt.

 

Für den Strascheg Award konnte man sich mit Ideen, Projekten oder wissenschaftlichen Arbeiten bewerben, die mit unternehmerischer Motivation vorangetrieben werden. Ausschlaggebende Kriterien bei der Preisvergabe sind der Innovationsgrad, das Marktpotenzial und die Umsetzungsaussichten der Idee.

 

In der Kategorie „Beste Geschäftsidee aus einer Lehrveranstaltung“ gewann das Projektteam von Fabian Brüßler, Eugen Emmer, Jacob Fischer, Jakob Schneider und Johannes Weckerle. Die Studenten des Bachelorstudiengangs Maschinenbau (MBB) mit dem Schwerpunkt Produktentwicklung überzeugten mit Ihrem Projekt „Snowlock“ und erhielten den 1. Preis, dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von €5.000,00.

 

„Snowlock“ steht für eine innovative Snowboardbindung, die dem Snowboarder sekundenschnelles und komfortables Ein- und Aussteigen unter Verwendung gewöhnlicher "Softboots" ermöglicht. Bis dato bietet der Markt solch‘ eine anwendungsfreundliche Lösung noch nicht.

 

Die Projektidee wurde im Rahmen der Lehrveranstaltung „Methoden der Produktentwicklung I“ (Schwerpunkt Produktentwicklung, Studiengang Bachelor Maschinenbau) unter der Leitung der Professoren Dr.-Ing. Winfried Zanker und Dr.-Ing. Andreas Eursch entwickelt und vorangetrieben. Im Fokus dieser Lehrveranstaltung stehen die Vermittlung und Anwendung von Methoden für den gesamten Entwicklungsprozess.

 

„Besonders spannend für die Studierenden ist es, im Team verschiedenste Methoden so praxis- und produktnah an einer konkreten und innovativen Entwicklungsaufgabe anzuwenden“ so Professor Dr.-Ing. Winfried Zanker. „Und das von der ersten Idee zu Beginn bis zum Aufbau eines realen Prototypen am Ende des Kurses.“ Professor Dr.-Ing. Andreas Eursch ergänzte: „Dabei ist es erstaunlich zu verfolgen, welche beeindruckende Ergebnisse ein motiviertes Team mit Hilfe eines intelligenten Methodeneinsatzes in einer derartigen Lehrveranstaltung in nur vier Monaten erzielt.“

 

Die Fakultät 03 gratuliert den Gewinnern herzlich zu dem Strascheg Award 2017 und wünscht ihnen viel Erfolg beim weiteren Vorantreiben des Projekts!

 

WZ/MK