News

Erfolgreiche Akkreditierung

[29|07|2015]

Fachsiegel für Studiengänge der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik

 

Die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau (B.Sc.), Fahrzeugtechnik (B.Sc.), Luft- und Raumfahrttechnik (B.Sc.) sowie der Master-Studiengang Technische Berechnung und Simulation (M.Sc.) sind erfolgreich durch die Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e. V. (ASIIN) akkreditiert. Das Fachsiegel gilt zunächst für ein Jahr.

 

Die Akkreditierung von Hochschulstudiengängen durch eine unabhängige Instanz wurde in Deutschland im Zuge des Bologna-Prozesses eingeführt und hat unter anderem zum Ziel, die Qualität von Lehre und Studium zu sichern und zur Fakultätsentwicklung beizutragen. Das Fachsiegel der ASIIN bestätigt, dass ein Studiengang die Anforderungen von Wissenschaft und Berufspraxis der beteiligten Disziplinen auf hohem Niveau erfüllt. Es dokumentiert zugleich, dass gesicherte Rahmenbedingungen für gute Lehre und erfolgreiches Lernen gegeben sind. Die Vergabe des Siegels beruht auf anerkannten lernergebnisorientierten Fachstandards im Einklang mit dem europäischen Qualifikationsrahmen und den „European Standards and Guidelines“.

 

Der aufwendige Akkreditierungsprozess findet auf mehreren Ebenen statt. Gutachter der ASIIN überprüften die Studienprogramme unter anderem vor Ort an der Hochschule und führten Gespräche mit Studiengangleitern, Dozenten, Studierenden sowie der Fakultäts- und Hochschulleitung.

 

„Die Akkreditierung schafft Transparenz hinsichtlich der Qualität unserer Studienprogramme“, freut sich Prof. Dr. Clemens Klippel, Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik. „Studieninteressierte und Studierende können sicher sein, an unserer Fakultät eine akademische Ausbildung nach anerkannten Standards zu erhalten.“ Zugleich geht es in der Akkreditierung nicht nur um die reine Ausstellung eines Siegels. Eine unabhängige qualitative Rückmeldung zu den Studienprogrammen verbunden mit klar definierten Ansätzen zur Verbesserung ist ebenfalls Ziel des Prozesses. „Die Akkreditierung ist nicht nur eine Bestätigung der hohen Qualität unserer Studiengänge, sondern es werden auch Optimierungspotenziale aufgezeigt, die wir anpacken müssen und werden“, so Klippel.

 

Über ASIIN e.V.

ASIIN e.V. führt Akkreditierungsverfahren für Studiengänge der Ingenieur- und der Naturwissenschaften, der Informatik, der Mathematik und der Architektur (Programmakkreditierung) sowie für Qualitätsmanagementsysteme im Bereich Studium und Lehre (Systemakkreditierung) durch. ASIIN e.V. wird von Hochschulen, Wirtschaftsverbänden, Fachgesellschaften und Berufsverbänden sowie Verbänden der Sozialpartner getragen. In ihrer Gesamtheit verfolgt die ASIIN die Ziele, die Qualität akademischer Bildung zu erfassen, zu sichern und zu stärken sowie akademische und professionelle Mobilität und Vernetzung national und international zu unterstützen.

 

ASIIN ist seit Februar 2007 Vollmitglied der European Association for Quality Assurance in Higher Education (ENQA) und seit Februar 2008 im European Quality Assurance Register for Higher Education (EQAR) gelistet. Beide bestätigen, dass die Prinzipien der ASIIN den European Standards and Guidelines for Quality Assurance in Higher Education (ESG) entsprechen.

 

Als Fachagentur, die weltweit den gesamten MINT-Bereich abdeckt, kommen die Hochschulpartner von ASIIN aus mittlerweile über 30 Ländern. Insgesamt sind mittlerweile rund 4.000 Erst- und Reakkreditierungen mit Hilfe der rund 2.000 Gutachter erfolgreich absolviert worden.