News

Neues Forschungsflugzeug

Das Forschungsflugzeug ASK 21 Mi in Aktion
Das Forschungsflugzeug ASK 21 Mi in Aktion

[12|11|2015]

Die Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik hat ein neues Forschungsflugzeug erworben.

 

ProfessorInnen, Studierende sowie MitarbeiterInnen hatten am Montag, 9. November die Möglichkeit, das Segelflugzeug im Innenhof zwischen B-Bau und R-Bau der Hochschule München zu besichtigen und auch einmal im Cockpit Platz zu nehmen.

 

"Das Flugzeug bietet unseren Studierenden die Möglichkeit, das in den Vorlesungen erworbene theoretische Wissen in der Praxis selbst zu erleben", so Prof. Dr. Alexander Knoll von der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Flugzeugtechnik. "Praxisorientierung ist uns wichtig", ergänzt Prof. Dr. Peter René Hakenesch, Professor für Aerodynamik und Fluidmechanik. "Das Flugzeug ist eine hervorragende Ergänzung für Forschung und Lehre an unserer Fakultät."

 

Großes Interesse der Studierenden am Flugzeug (Foto: Marco Gierschewski)
Großes Interesse der Studierenden am Flugzeug (Foto: Marco Gierschewski)

Das eigenstartfähige doppelsitzige Segelflugzeug mit einem ausklappbaren 56 PS-Drehkolbenmotor und einer Spannweite von 17 Metern setzt die Fakultät künftig für ein breites Aufgabenspektrum ein. Geplant sind Forschungsprojekte in den Bereichen Hybridantrieb, Automatische Wettererkennung sowie Flugführungsanzeige. In den Studiengängen der Luft- und Raumfahrttechnik kommt das Flugzeug unter anderem im Rahmen des Praktikums "Flugeigenschaften" zum Einsatz.

 

Mara Wawer