News

Überbrückungshilfe für Studierende

Monetäre Hilfe für bedürftige Studierende: Anträge auf Überbrückungshilfe können ab dem 16. Juni 2020 gestellt werden (Foto: panthermedia.net - Ivan Majtan)
Monetäre Hilfe für bedürftige Studierende: Anträge auf Überbrückungshilfe können ab dem 16. Juni 2020 gestellt werden (Foto: panthermedia.net - Ivan Majtan)

[16|06|2020]

BMBF unterstützt mit bis zu 500 Euro im Monat

 

Die im April von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek in Aussicht gestellte Überbrückungshilfe für besonders bedürftige Studierende in pandemiebedingten Notlagen kann ab Dienstag, 16. Juni 2020, um 12 Uhr, beantragt werden.

 

Maximal 500 Euro pro Monat an nicht zurückzahlbarer Hilfe erhalten die EmpfängerInnen – über einen Zeitraum von maximal drei Monaten hinweg.

 

Die Finanzierung in Höhe von 100 Millionen Euro erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), wird vom Deutschen Studentenwerk (DSW) verwaltet und in Bayern vor Ort von den zuständigen Studentenwerken vergeben.

 

Interessierte finden unter diesem Link alle Infos zur Antragsstellung sowie ein ausführliches FAQ zur Überbrückungshilfe.

 

Studentenwerk München / Hochschulkommunikation